PROGRAMME

Kann denn Liebe Sünde sein?

Liebesspiel in 2 Akten

 

Kann denn Liebe Sünde sein? Unvergängliche Melodien voller Sehnsucht, Leidenschaft und Poesie aus Operetten und Filmmusiken der 20er und 30er Jahre- verknüpft zu einer mitreissenden Liebesgeschichte.  


Zwei Gefangene. SIE glaubt sich frei und ungebunden, fern jeglicher Vorstellungen von Moral. In ihrem Zwang zur bedingungslosen Freiheit hat sie den Zugang zu ihren tiefen Gefühlen verloren. ER begibt sich in ein von ihm selbst geschaffenes Gefängnis aus Traumbildern. Aus einer spontanen Lust heraus, in der sie ihre emotionale Begrenztheit preisgibt, befreit sie ihn aus seiner Traumwelt und zieht ihn in die Wirklichkeit. Das Liebesspiel kann beginnen. STIMMRAUSCH verknüpft in KANN DENN LIEBE SÜNDE SEIN? unvergessene Hits der 20er und 30er Jahre, wie Dein ist mein ganzes Herz, Gern hab ich die Frau´n geküsst, Ich bin von Kopf bis Fuß auf Liebe eingestellt oder Nur nicht aus Liebe weinen zu einem szenisch und musikalisch mitreißenden Opernabend voller Leidenschaft, Wehmut, Sehnsucht und Poesie. Zur Premiere schrieb die Rheinische Post vom 05.07.2016: „ Heftiger Beifall vom Publikum brandet auf. Bravo-Rufe erklingen. Berechtigt. Endlich einmal eine andere Art Evergreens zu präsentieren...Der Gesang ging stellenweise durch Mark und Bein: über alle Maßen beeindruckend."

Everybody Loves Somebody

Liebesspiel in 2 Akten

 

Everybody Loves Somebody. Die schönsten Songs und Balladen der berüchtigsten Theaterstraße der Welt- verpackt in einer erotisch-sinnlichen Mafia-Performance. Mit schwarzem Humor garniert.



New York im Mafia-Milieu der 40er Jahre. Zwei Profidiebe in ihrem Element. Max glaubt sich seiner ergaunerten Diamanten schon sicher, als die attraktive Jane sich seine kniffelige Vorarbeit zu Nutze macht und meint sich mit der Beute aus dem Staub machen zu können. Doch der schlitzohrige Max durchkreuzt Janes Pläne und die beiden kommen nicht mehr voneinander los. Im Spiel um Geld oder Liebe durchleben sie alle Höhen und Tiefen einer leidenschaftlichen Beziehung. So erfahren sie schließlich in einer hollywoodreifen Schlussszene, die dem ergreifendsten Opernfinale alle Ehre macht, dass der Tod nicht das Ende sein muß. STIMMRAUSCH verknüpft in EVERYBODY LOVES SOMEBODY  bekannte und neuentdeckte Broadwayklassiker der 20er bis 80er Jahre, wie New York New York, Unforgettable, Diamonds are a girl´s best friend, oder Night and Day zu einem szenisch und musikalisch mitreissenden Opernabend voller Leidenschaft, Wehmut, Sehnsucht und Poesie. In einem erotisch-sinnlichen, mit schwarzem Humor garnierten Liebesspiel zeigt das Ensemble, wie aufregend und atemberaubend schön es sein kann, wenn sich zwei Opernstimmen der berüchtigsten Songs und Balladen des Broadways annehmen.

Traumnovelle

Improvisationsoper in 2 Akten

 

Traumnovelle. Arthur Schnitzlers Erzählung als große Improvisationsoper zwischen Traum und Wirklichkeit- verwoben mit sehnsuchtsvollen Opernarien. Jeden Abend anders. Weltweit einmalig. Mitreissend und aus der Magie des Augenblicks schöpfend.


Zehn Jahre Ehe. Und was dann? Frido ist schockiert, als er seine Frau, die Opernsängerin Alba ertappt, wie sie sich in ihrer Phantasie sehnsuchtsvoll einem anderen Mann hingibt. Dabei hat auch er ähnliche Träume. Doch diese blendet Frido zunächst aus und wirft Alba rasend vor Eifersucht aus dem Haus. Er begibt sich auf eine Odysee voller überschäumender Sinneseindrücke und Versuchungen. Traum und Wirklichkeit verschwimmen. Arthur Schnitzlers surreale Novelle dient als Grundlage für ein bisher weltweit einmaliges Erlebnis. An  verschiedenen Abenden interpretieren die beiden international versierten Opernsänger Yanar Aporta (Sopran) und Marc Horus (Tenor) Schnitzlers Klassiker. STIMMRAUSCH verlegt die Handlung der TRAUMNOVELLE kurzerhand ins Opernmilieu und verwebt weltberühmte Arien und Szenen aus La Wally, La Boheme oder Pagliacci mit musikalisch improvisierten Szenen, die die Handlung vorantreiben. Stimmrausch hinterfragt in dieser Inszenierung u.a. die Bedeutung der Phantasie. Führt sie ein eigenständiges Parallelleben? Wird sie in unser tägliches Dasein integriert? Oder steht sie sogar einer wirklichen Begegnung zweier Menschen entgegen? 

Verboten und zensiert

Liebesspiel in 2 Akten

 

Verboten und zensiert. Große Melodien jüdischer Komponisten, die vom NS-Regime verfolgt oder ins Exil gezwungen wurden- Hochemotional und in menschliche Abgründe blickend. Ab 16 Jahre.